Entdecke deine Reise

Wir haben ein Schiff

Liebe Menschen,
es ist soweit

Träume werden gelebt, Zukunft gestaltet! Jeder auf seine Art und Weise, die einen laut, die anderen leise und jeder im eigenen Tempo.
Vor einem Jahr haben sich unsere Seelen (Melli und Gerhard )verabredet, um gemeinsam auf die Reise zu gehen.
Die Freude nach Alternativen Aussicht zu halten, neue Räume zu kreieren und zu erleben, Neues , Anderes zu erfahren und entdecken, Gewohnheiten zu hinterfragen und abzulegen, stattdessen Lösungen und Möglichkeiten zu erforschen und aufzuzeigen, dabei stehts unsrem Herzen zu folgen und so versuchen einen möglichst weiten Horizont zu erhalten, das und vieles mehr hat uns in den letzten Monaten dazu verholfen, den Traum , auf einem Segelschiff leben zu können, in die Tat umzusetzen.
Wir haben uns also für die Abenteuerreise Segelboot entschieden und morgen werden wir in Monfalcone , im Norden von Italien ablegen.

Was bisher geschah berichten wir vielleicht in unserem Blog, der bald erscheinen wird, oder ihr habt es eh mitbekommen…. Oder aber vielleicht ist es einfach Vergangenheit 😀
Von der Wohnungsauflösung, Reduzierung vieler materieller Dinge, über Bus- und Wohnwagen Aus- und Umbau, zwischendurch diverse Bootsbesichtigungen, ganz abgesehen von zwischenmenschlichen Höhen und Tiefen….

Bis hin zu: JETZT: WIR HABEN EIN BOOT- YEAH

 

der Name „For Fun“ ist schon Geschichte, jetzt heißt die LIEBE : “ Koru Matau“

aktuelle Bilder folgen 😉

 

 

 

 

 

Letzte Woche waren wir in der Marina , wo die Reise beginnt, oder auch schon begonnen hat, mit einem Hänger voll Sachen, die , so meinen wir zumindest, gerade noch, ganz nützlich sein können, für das neue zu Hause BOOT 😀 es war schon noch ganz schön viel Arbeit, putze, schrubben, Raum machen, aussortieren, eine Wand raussägen :D, die brauchen wir nicht mehr, die nimmt nur Platz weg, und wer braucht schon eine Klotür? Wir jedenfalls nicht.
Danach gings nochmal ein paar Tage nach Österreich um den nötigen Papierkram zu erledigen und am Wochenende hat uns unser lieber Freund Robert hier her gebracht und noch bei ein paar Dingen geholfen, die erledigt werden wollten, bevor die Reise auf dem Wasser beginnen kann. Ankerkette von Bord bringen, um sie zu makieren, nach Roberts Aussage „ hat das auch irgendwie was sehr christliches „ :D, wie wir da zu dritt mit der 70 Meter Kette aufgeschultert von Bord gegangen sind. Ja das war ein wunderbarer Anblick für die Götter 😀 ganz schönes Gewicht so ein Teil. Ach ja und dann ist uns im letzten Moment noch die Badeplattform abgerissen, also hieß es abmontieren und zum Schweißen bringen, hat auch ein bisschen Zeit gekostet, vorallem die erneute Montage… wir sollten mehr Videos bei solchen Aktionen machen… es war wirklich ein Act!!! Gemeinsam haben wirs dann doch ganz gut hinbekommen und den Tag zuvor war auch ein Probesegelturn nach Slowenien mit dabei. JEAH endlich raus aus der Marina und Wind und Wasser und Sonne spüren, DIE ERSTE FAHRT MIT DEM EIGEN SCHIFF, einfach nur HAPPY! Eine kleine Übung in der Nacht zu ankern, war auch mit dabei und zu erfahren, dass man ganz leicht die Bojen der Fischernetze übersehen kann. Ach ja und auf dem Rückweg zur Marina durften wir dann noch ein „Mann über Bord“- Manöver üben, weil unser lieber Freund Robert unbedingt bei 5 Knoten Fahrt ins Wasser springen wollte und dann an der vorgesehenen Leine zum festhalten abgerutscht is. Bei ruhiger See und schönem Wetter nicht das größte Problem, trotzdem, Naivität kann auf dem Schiff gleich mal brennzlich werden… Alles in Allem  jedoch ein par schöne lustige und auch nicht so lustige Überraschungen und ja die letzten Tage hier in Italien.
Geplant ist jetzt ein Segelturn nach Griechenland , um dort den Sommer über zu entdecken, was es zu entdecken gibt und sehen, wo uns der Wind hin weht. Zu lauschen, was unser Herz so spricht und offen zu sein, was uns die Götter des Olymps zeigen wollen :D, ganz im Vertrauen, dass wir zu jedem Moment zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.
Viele von euch kennen uns ja bereits und haben schon ein bisschen von unserer Vision mitbekommen, für andere ist es wohl jetzt der richtige Zeitpunkt, um uns auf unsrer Reise zu begleiten, in welcher Form auch immer, auch wenn nur über diesen nun gestarteten Newsletter und wieder andere kommen vielleicht erst später dazu.
die Vision: rainbow bridges und discover joUrney
die Begriffe sind euch eventuell schon einmal oder auch schon öfter begegnet.
Im weitesten Sinne geht es darum, unsere Talente weiter auszubauen, alles, was uns Freude bereitet weiter zu geben, zu teilen, was wir teilen können, ein Netzwerk zu schaffen, dass sich innerhalb einer selbst versorgenden Struktur bilden kann. Ja da sind wir wieder bei den alternativen und neuen Wegen…
Ganz aktuell ist, dass wir hierzu einen Verein gegründet haben „Plattform Boot“, der uns helfen soll, das Ganze auch in der materiellen Welt zu tragen und zu erhalten.
Übrigens, dass wir, steht für uns alle, jeder von uns ist auf seiner eigenen Reise im Hier und Jetzt. Let´s get connected and feel all right!
Lasst uns ein Stück des Weges gemeinsam gehen!
Bei Interesse einer Mitgliedschaft und/oder näheren Infos einfach melden!
Bald auch mehr dazu auf unsrer Homepage www.discover-journey.org
Gerne auch weiterleiten und ein bisschen rum erzählen!
Danke fürs durchlesen,
viel Freude und einen schönen Tag,
viele LIEBE sonnige, leuchtende Grüße- Melli und Gerhard

see you <3

 

 

 

Antworten